Facebook Messenger Marketing – In der Hose Deiner Kunden

Facebook Messenger Marketing (und in Zukunft WhatsApp Marketing) wird die Marketing-Welt so revolutionieren, wie damals E-Mail-Marketing. Was hat es damit auf sich? Das erfährst Du hier:

Ein Besuch auf dem Wochenmarkt heute gleicht dem Besuch von vor 20 Jahren: Zwischen Karotten, Tomaten und Käse wandern kleine Bargeldbeträge zwischen den Besitzern.

In einem anderen Teil der Welt sieht alles etwas anders aus: Auch im weit entfernten China gibt es Wochenmärkte.

Auch dort werden Waren gehandelt. Aber was sich unterscheidet, ist die Art der Bezahlung. Dort findet die Bezahlung im Messenger – WeChat – statt. Doch was macht WeChat so besonders?

WeChat ist ein Messenger wie der Facebook Messenger oder WhatsApp.

Obwohl WeChat „nur“ ein Messenger ist, kann darüber alles erledigt werden: Flüge buchen, Tickets reservieren, einen Kaffee bestellen, die Support-Hotline kontaktieren oder Aktien-Kurse auslesen lassen. Niemand muss dort eine zusätzliche App installieren.

 

In der Hose der Kunden

Messenger sind hip. Das lässt sich auch daran erkennen, dass die großen vier Messenger Apps häufiger verwendet werden als die Apps der sozialen Netzwerke. Das bedeutet für Unternehmen, dass die Zielgruppe über soziale Kanäle immer schwerer zu erreichen sein wird.

BusinessInsider (C)

Facebook hat diesen Trend erkannt und deshalb den Messenger in seiner Funktionalität kräftig aufgebohrt. Es ist jetzt möglich über Galerien, Buttons, Videos und Ton mit dem Endkunden zu interagieren. Dadurch wird der Messenger ein Ersatz für viele Apps auf dem Smartphone. Die Bestellung eines Taxis an die aktuelle Position ist ebenso denkbar, wie die Bezahlung des Mittagessens.

Zwischen Klug und Dumm: Chatbots

Messenger können dank der Facebook Messenger-Plattform als App-Ersatz eingesetzt werden. Doch hier enden die Anwendungsmöglichkeiten noch nicht. Denn neuronale Netzwerke und künstliche Intelligenz ermöglichen es, auch Texteingaben zu verstehen. Gut programmierte Chatbots können das Anliegen des Kunden interpretieren und entsprechende Lösungen vorschlagen.

Eine Fluggesellschaft könnte einen Chatbot im Messenger Marketing einsetzen und dort die Abfrage des maximalen Gepäckgewichts ermöglichen. „Meine Ticketnummer lauter F-12-34D, wie viel Gepäck darf ich mitnehmen?“. Der Chatbot erkennt jetzt das Anliegen und antwortet entsprechend einer Datenbank auf die Anfrage. Der Kunde erhält schnell eine Antwort und das Unternehmen spart Ressourcen im Call-Center.

Um solche Chatbots effektiv einsetzen zu können, ist es nötig, dass der Prozess und die Aufgabenstellung vorher klar definiert werden. Der Nachteil der Nutzung solcher Chatbots ist, dass der Endkunde nie weiß, wo die funktionellen Grenzen sind.

Die Alternative zu solchen dynamischen Systemen sind vorgefertigte Dialog-Bäume im Hintergrund. Durch den Einsatz von Gallerien, Buttons und Listen wird der Kunde durch einen vorgefertigten Dialog geführt.

Wo Messenger Marketing unsere Welt verändern wird

95 Prozent der Menschen haben das Smartphone so gut wie nie weiter als 5 Meter von sich entfernt. Wir können das gut oder schlecht finden. Fest steht, dass dieses Verhalten uns nachhaltig verändert – denn Smartphones binden unsere Aufmerksamkeit.

Diese Aufmerksamkeit ist rar wie eine Ressource: Der Tag hat 24 Stunden und der Mensch nur begrenzte Aufmerksamkeit. Arbeit, Freizeit und Sozialleben – alle möchte ein Stück vom Kuchen.

Messenger Marketing ist jetzt ein Kanal, der direkt „in die Hose“ des Kunden führt. Mit nur einem Mausklick können Unternehmen in das Bewusstsein ihrer Kunden gelangen. Nie war es leichter, kostengünstig Aufmerksamkeit zu erzielen.

Authentische Kunden-Beziehungen

Das Ziel von Unternehmen ist es, dem Kunden zu dienen und Nutzen zu schaffen. Als Gegenleistung werden Unternehmen von ihren Kunden dafür bezahlt. Je besser Unternehmen die Probleme und Hindernisse ihrer Kunden kennen, desto besser kann das Angebot angepasst werden.

Mit Messenger Marketing ist jetzt ein echter Dialog mit den Kunden möglich – und sogar skalierbar! Mit der richtigen Sprache und Storytelling ist nachhaltige Kundenbindung möglich, die im weltweiten Wettbewerb einen entscheidenden Vorteil bringen kann.

Der Einsatz von Umfragen im Messenger ermöglicht es so schnell wie nie zuvor, Kundenmeinungen einzuholen. Damit sind Unternehmen so nah wie nie zuvor am Entscheidungsprozess der Zielgruppe beteiligt.

Active Sourcing – Das Bewerbungsschreiben hat ausgedient

Facebook Messenger Marketing Active Recruiting

Auf jeder Netzwerkveranstaltung wird über die prekären Verhältnisse bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter gesprochen.

Jobinserate und Bewerbungsseiten sind noch genauso anonym, nichtssagend und strotzen vor Buzzwords. Neue Zeiten erfordern neue Kanäle zur Kommunikation. Zum Glück gibt es Messenger Marketing, das auch an dieser Stelle einen großen Beitrag leisten kann.

Mitarbeiter finden durch targetierte Werbung und direkte Weiterleitung in das Facebook Messenger Marketing

Mit einer ausgeklügelten Facebook-, YouTube- oder Google-Werbekampagne kann der Messenger in den Mittelpunt der Mitarbeiter gerückt werden. Via Facebook- und Google-Werbung kann die Wunschzielgruppe zielgerichtet angesprochen werden. Anschließend kann mit Hilfe eines Messenger Bots eine authentische Verbindung zum Bewerber aufgebaut werden. Auf dem Bild ist exemplarisch der Bewerber-Bot für Rohbau&Sonnenschein zu sehen – einer Innovations-Agentur in Mainz.

Der Bewerber wählt aus, für welche Stelle er sich interessiert. Auf diese Weise kann für jede Zielgruppe die richtige Tonalität gefunden werden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, das Team in Form von kurzen Videos und Bildern vorzustellen. Durch einen smarten Fragebogen könnten unpassende Bewerber bereits frühzeitig aussortiert werden.

Der kluge Einsatz von Messenger Marketing hat aber noch einen weiteren Vorteil: Klug genutzt kann dieser Kanal immer wieder verwendet werden. Der Job-Bot von Rohbau&Sonnenschein sammelt mit der Zeit immer mehr potentielle Bewerber.

Sobald eine neue Stelle vakant wird, kann an passende Interessenten eine Nachricht versendet werden. Damit werden Werbekosten eingespart und potentielle Interessenten direkt angesprochen.

Mit Hilfe von Messenger Marketing kann ein völlig neues Verhältnis zu wertvollen Kontakten aufgebaut werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir Messenger häufiger im Bewerbungsprozess sehen werden.

Messenger im Support

Wie weiter oben bereits angesprochen, werden Messenger vor allem eine wichtige Rolle im Support spielen. Der Support wird dabei zweistufig aufgebaut sein: Ein Teil des Dialogs wird automatisiert ablaufen. Häufig gestellte Fragen werden dabei durch den Messenger-Bot zielgerichtet abgearbeitet und beantwortet.

Sollte der Messenger-Bot an seine Grenzen stoßen, bietet sich dem Kunden die Option mit einem Mitarbeiter des Kundendienstes zu sprechen. Damit kann der Support von der Beantwortung von Standardfragen befreit werden.

Den Möglichkeiten ist dabei keine Grenze gesetzt: Mit Hilfe einer Bestellnummer könnte der Kunde auf einfache Weise den Status seiner Bestellung erfahren. Die Anforderung eines Rücksendeformulars wäre ebenso darüber zu realisieren.

Bestellsysteme

Die Bestellung einer Pizza, Blumen, eines Taxis: All das lässt sich über einen Messenger-Bot schon heute realisieren. Der Vorteil für den Kunden liegt auf der Hand: Er ist bereits im Facebook Messenger angemeldet und muss keine weitere App herunterladen und installieren.

Die integrierte Bezahlung via Facebook macht es allen Beteiligten möglich einen sauberen und einfachen Prozess zu etablieren.

Informationssysteme

Aktuelle Nachrichten, Börsenkurse oder Katastrophen – all das lässt sich problemlos mit Messenger Marketing kommunizieren. Ebenso das neuste Angebot oder ein interessantes Event. Durch kluge Segmentierung bekommt jeder Kunde die Information die er haben möchte.

 

In Zukunft werden verstärkt Messenger-Bots zum Einsatz kommen. Messenger-Bots in Kombination mit Google Home und Amazons Alexa werden die Welt tiefgreifend verändern werden. Jedes Unternehmen hat jetzt die Chance, Messenger Marketing einzusetzen und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu etablieren.

Mein Messenger Marketing Kurs:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4 

 

Welche Plattform? Manychat!