Chatbots und Recruiting, passt das zusammen? – DER #BOTCAST EPISODE 3


Jetzt liken und teilen! Helfen Sie Chatbots auf den Vormarsch zu bringen.

WEITERFÜHRENDE LINKS UND DOWNLOAD:

Transkript:

Human Resources mit Chatbots – Geht das? – DER #BOTCAST Episode 3

 

Hey und herzlich Willkommen zu einer weiteren Folge DER #BOTCAST – Deutschlands erstem Podcast über Chatbots und Online Marketing. Hier erfahren Sie alles Rund um das Thema Chatbots. Jeden Donnerstag neu für Sie!

 

Ja, inzwischen sind wir schon bei Episode #3 DER #BOTCAST! Thema heute ist: Human Resources mit Chatbots – Geht das?

 

Diese Woche habe ich im Online Marketing Montag Artikel die 5 Branchen aufgezählt, die jetzt sofort eine Chatbot Strategie brauchen, um nicht hinten runterzufallen. Dabei ging es darum, dass Lieferdienste, Nachrichten-Dienste, Kundenhotlines, Restaurants und Veranstalter ganz besonders schnell eine Online Marketing Strategie haben sollten!

 

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Die Prozesse in diesen Branchen sind Repetitiv und haben nur geringe Personalisierungen. Ich sag es an der Stelle noch einmal: Ich warte nur auf einen Pizza.de und myTaxi Chatbot!

 

Doch mit diesen Branchen war natürlich noch nicht Schluss.

 

Leser Werner hat mich dabei aber auf ein ganz anderes Thema aufmerksam gemacht, dass ich zwar gesehen, aber nicht realisiert habe: Chatbots für Human Resources.

 

Vielleicht fragen Sie sich an dem Punkt: Wie soll mir ein Chatbot beim HR helfen? Nun, ich musste mich mit dem Gedanken auch erst einmal anfreunden. HR hat ja schließlich mit Menschen zu tun – passen da Chatbots hinein?

 

Nun, meine letzte Bewerbung ist zwar schon ein paar Tage her, aber dennoch weiß ich, dass auch aktuelle Systeme nicht viel Menschlichkeit aufweisen. Da wird radikal gefiltet und ausgesiebt. Ein Chatbot wäre da vermutlich sogar noch ehrlicher…

Eigenen Chatbot erstellen

 

Alle Bewerbungsplattformen haben eines gemeinsam: Sie sind schrecklich.

 

Ehrlich mal, kennen Sie eine GUTE Bewerbungsplattform? Ich bin ja offen für Neues, immerhin liegt meine letzte Bewerbung 3 Jahre zurück… vielleicht hat sich ja was geändert!

 

Eine Bewerbungsbungsplattform hat zwei Seiten:

 

  1. Die des Unternehmens
  2. Die des Bewerbers

 

Der Chatbot bietet die Option, den Recruiting Prozess aus dem Jahr 1999 ins Jahr 2017 zu holen. Die Floskeln in Ausschreibungen könnten moderner gestaltet werden:

 

  1. Der Chatbot präsentiert eine Stelle mit Bildern, kurzen Videos und Anforderungen an den Bewerber
  2. Das Unternehmen kann vorher schon wählen, WER die Bewerbung überhaupt zu Gesicht bekommt, statt im Internet „Spray and Pray“ zu betreiben. Spray and Pray ist das Gieskannen-Prinzip – Verteilen wir möglichst viele Job-Inserate, melden Sich möglichst viele unpassende und passende Kandidaten – Am Ende sitzen dann 800 Bewerber auf 1 Stelle. Ein Chatbot könnte das verhindern – vor allem eine Plattform!

 

Aus sich des Bewerbers ist das Ganze auch sehr angenehm: Er weiß, dass die Jobs, die er angezeigt bekommt für Ihn geeignet sind. Denn er weiß, dass er nicht schon mit dem Klick auf „Abschicken“ aussortiert wird.

 

Für den Bewerber ist das angenehmer und er hat eine selektierte Auswahl!

 

Er kann dann mit Hilfe des Chatbots über den ganzen Prozess hin begleitet werden. Von der Bewerbung, über die Auswahl und Terminmitteilung bis hin zum Assesment Center und Gespräch.

 

Dabei bietet der Bot auch den Vorteil, dass Tests für die Tauglichkeit bereits IM Chatbot abgefragt werden können.

 

An der Stelle mache ich mal einen auf George Orwells 1984: Stellen Sie sich in Zukunft vor, sie müssten keine Bewerbungstests mehr machen.

 

Nehmen wir an, Sie wollen eine Junior Stelle im Marketingbereich besetzen. Damit der Bewerber ins Team passt nehmen Sie von allen Mitarbeitern eine Sprach-Sample und eine Textprobe.

 

Der Bewerber wird dann gebeten, eine Textprobe und Sprach-Sample einzureichen. Zusmamen mit seinen Qualifikationen wird ermittelt, ob dieser Mensch Charakterlich in das Unternehmen passt.

 

Aber das ist nur eine Zukunfts-Idee und ob sie sinnvoll ist, — ich weiß es nicht. Kommentare dazu herzlich erwünscht!

 

Fassen wir zusammen: Chatbots werden auch den JObmarkt in Zukunft umkrempeln. Im Transkript auf meiner Seite dennistroeger.com finden Sie zwei Links zu den Chatbots von https://www.facebook.com/jobmehappy  und https://www.facebook.com/roborecruiter/ – Das sind zwei Chatbots, die den ersten Schritt in Richtung Recruitment wagen.

 

Ich hoffe, dass ich auch dieses mal wieder ein bisschen Inspiration mit Ihnen teilen konnte. An dieser Stelle habe ich eine Bitte an Sie: Chatbots sollen sich schneller verbreiten und bekannter werden. Das wäre mein Traum!

 

Liken und teilen Sie daher bitte meinen DER #BOTCAST und ganze besonders an die iTunes Hörer meine Bitte: Schenken Sie mir eine Bewertung! Sobald die Zuhörerzahlen etwas weiter nach oben gehen, möchte ich direkt spannende Gastredner einladen!

 

Bis dann und gute Woche noch! Ihr Dennis Tröger.

 

 

 

Werbung neue Kampagne

März 3rd, 2017